Mittwoch, 15. Juli 2015

GTA 2015 | 15.07.15 | Rima - Carcoforo

Heute war endgültig Abschied angesagt. Noch etwas verkatert von gestern, verabschiedeten wir uns von Lara und Phill und zogen weiter nach Carcoforo. Wie im Rother Wanderführer beschrieben (Rother Wanderführer von Iris Kürschner und Dieter Haas, Seite 80/81), ging es steil bergauf und ebenso bergab. Ganz wichtig für Wanderer: viel Wasser einpacken, unterwegs gibt es keine Wasserstellen (die im Rother Wanderführer aufgeführten haben wir entweder übersehen oder sie waren trocken) und der Aufstieg speziell von Rima hat es echt in sich.

In Carcoforo angekommen, war der ursprüngliche Plan, auf dem Campingplatz am Ende des Dorfes zu übernachten. Nach zwei Bier und Cola im Hotel Alpenrose und mit Blick auf Andrea ihren Geburtstag, entschieden wir uns aber für einen Übernachtung im Hotel bzw. Posto Tappa. Eine Entscheidung, die wir nicht bereuen sollten. Hier war einfach alles großartig. So herzlich und intensiv sind wir lange nicht mehr empfangen worden. Dazu wurde alles frisch zubereitet und mit viel Liebe serviert. Da wir Italienisch sprechen, kommen wir schnell mit den Betreibern in`s Gespräch und sitzen zusammen noch lange vor dem Hotel und unterhalten uns über Gott und die Welt. Die Betreiberin des Hotels spricht dazu perfekt Englisch und Spanisch.

Info unter: (Hotel Alpenrose)

Alle Bilder unter: Grande Traversata delle Alpi 2015


Frühstücksraum in der Alpe Brusa

Auf dem Weg zurück nach Rima

Infotafel auf dem Weg nach Carcoforo

Aussicht ins Tal Richtung Rima

Colle del Termo (2351 m)

Kurz vor Carcoforo mit Pferd

Carcoforo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen