Freitag, 17. Juli 2015

GTA 2015 | 17.07.15 | Colle d`Egua - Rimella

Am nächsten Morgen ging es erstmal zur Alpe Baranca. Und die Betreiberin kam mit offenen Armen aus der Hütte und fragte erstmal, wo wir jetzt herkommen. Der Morgen war also dank soviel Herzlichkeit gerettet. Fünf Minuten später stand quasi das volle Frühstücksprogramm bestehend aus Müsli, Käse, Wurst, Marmelade, Brot und Kaffee auf dem Tisch. Da wir wussten, das letztes Jahr ein Teil der Hütte abgebrannt war, spendeten wir direkt mal einen kleinen Beitrag von 20 Euro. Solche Unterkünfte müssen unterstützt werden. Sie war unendlich dankbar und rief für uns auch noch im Albergo Fontana an zwecks Reservierung eines Zimmers im selbigen.

Die weitere Wanderung Richtung Rimella ging dann erstmal gemütlich Richtung Alpe La Res (1418 m). In Boco Inferiore gibt es übrigens einen kleinen Alimentari, Falcione Lorenza. Hat alles nötige für den täglichen Bedarf.

Im Albergo Fontana angekommen, zeigte man uns erstmal unser Zimmer und danach gab es auf der Terrasse das obligatorische Feierabendbier. Gegen 20 Uhr hiess es dann: ab in den Speiseraum. Und hier durften wir uns dann 2 Stunden lang kulinarisch beglücken lassen. Was uns aber viel eher beeindruckte: die Hilfsbereitschaft der Damen. Am nächsten Morgen das obligatorische Telefonat nach Campello Monti, dazu ein sehr gutes Frühstück (eigentlich schon fast zuviel) und jede Menge Gratis Goodies. Man muss ganz klar sagen: wenn man Italienisch spricht, dazu die Lebensweise teilweise selber lebt und atmet, öffnen sich hier im Piemont einem sämtliche Türen. Soviel Herzlichkeit kann man garnicht auf einmal verarbeiten.

Infos unter: (Albergo Fontana) - (Alpe Baranca) - (Rimella)

Alle Bilder unter: Grande Traversata delle Alpi 2015


Colle d`Egua (2239 m)

Reste der Sommervilla von Vincenzo Lancia

Ruinen oberhalb vom Lago Baranca

Alpe Baranca

Alpe Baranca

Auf dem Weg nach La Res

La Res

Auf dem Weg nach Rimella

Kurz vor Rimella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen